DGMM - Ärzte für mehr Qualität in der medizinischen Versorgung

Was uns ausmacht

WISSENSCHAFTLICH

Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft wissenschaftlicher medizinischer Fachgesellschaften e.V. (AWMF) steht die DGMM im ständigen interdisziplinären Dialog um den medizinischen Fortschritt in Deutschland. Nationale Versorgungsleitlinien, wissenschaftliche Begutachtung manualmedizinscher Fragestellungen und gesundheitspolitische Fragen werden nicht ohne Vertreter der DGMM diskutiert. International ist die DGMM mit der European Scientific Society of Manual Medicine (ESSOMM), der International Academy of Musculosceletal and Manual Medicine (IAMMM) und der Fédération Internationale de Medicine Manuelle (FIMM) intensiv verbunden. Ziel ist die Verwirklichung europäischer und weiterreichender internationaler Standards.

INNOVATIV

Im internationalen Konsensus hat die DGMM in den letzten 20 Jahren große Fortschritte im Bereich der theoretischen Grundlagen und in Bezug auf die einzelnen Anwendungsformen erzielt. Die Mechanismen der Manuellen Therapie gelten heute als wissenschaftlich belegt. Große Metaanalysen bestätigen: Die Manuelle Medizin ist nachweislich wirksam und bei korrekter Anwendung extrem risikoarm.

AKTUELL

Die konsequente Weiterentwicklung der Diagnostik und Behandlung in den Seminaren der DGMM hat die Indikationsbreite der funktionellen und manuellen Verfahren erheblich vergrößert. Orthopädie, Unfallchirurgie, Sportmedizin, Rehabilitation aber auch Pädiatrie, HNO, ZMK und Schmerztherapie sind heute ohne Manuelle Medizin nicht mehr denkbar.

 

dgmsm mwe mm

Im Dialog

weltkugel

Im Dialog
über Grenzen hinweg... >>

Zum Seitenanfang